Home

Montierung RG360

Schneckenräder

Sonderanfertigungen

Impressum

Privat

Meine Sternwarte

Links

Kleinplaneten und Kometen

Astroaufnahmen

Montierung RG288

600mm Newton

Diesen Artikel erschien im Astro Info 154 des Astronomischen Arbeitskreises Salzkammergut. Vielen Dank noch an den AAS für die Erlaubnis der Publikation des Artikels auf meiner Homepage.

Neuer Montierungsantrieb einsatzbereit!

Lange hat es gedauert, nun können wir uns freuen! Unser guter alter 20cm Refraktor hat neue "Beine" bekommen und läuft jetzt sicher die nächsten 10 Jahre weiter mit den Sternen, um uns und unsere Besucher den Himmel noch besser zeigen zu können.

Der Verein hatte nach dem erfolgreichen Sonnenfinsternis Jahr und den damit gemachten Einnahmen soviel angespart, daß der schon in die Jahre gekommene Antrieb unserer alten Auracher Montierung durch eine neue, präzisere und komfortablere Schrittmotorsteuerung ersetzt werden konnte.

Dabei half uns Richard Gierlinger aus Schärding, der sich schon einige Jahre mit dem Montierungs- und Antriebsbau beschäftigt. Wir legten unser gutes altes Stück getrost in seine Hände (ca. 120kg) und bekamen einige Monate später die schwere Basis wieder zurück. Einige Kilo leichter aber mit zwei glänzenden Schmuckstücken an Schneckenrädern und zwei massiven Schneckenlagerungen an denen die Schrittmotoren direkt gekoppelt wurden. Beide Achsen sind als Rutschkupplungssysteme ausgeführt, d.h. es müssen zum Bewegen des Teleskops keine Schrauben oder Hebel angezogen werden. Zu dieser bedienerfreundlichen Mechanik wurde als "Gehirn", das alles zum Laufen bringt, die FS2 Steuerelektronik hinzugefügt. Bereits in vielen Montierungen erfolgreich eingebaut haben wir nun eine moderne Steuereinheit mit der man jedes Objekt am Himmel einfach und schnell findet.

Nach der Wiedermontage und Neujustierung der Montierung hat Richard die Endmontage durchgeführt, der First Run konnte dann am nächsten Tag am Nachthimmel durchgeführt werden und alles lief zur besten Zufriedenheit. Mehrere Objekte wurden mit der Positionierfunktion der Steuerung angefahren, jedes Objekt war im Fernrohr zu sehen.

Am darauffolgenden Tag versuchten wir uns mit CCD Aufnahmen der Sonne. Die Ergebnisse (siehe Bild) lassen uns jetzt hoffen den Refraktor noch besser fotografisch für die Planeten, Mond und Sonnen nützen zu können.

Nochmals vielen Dank an Richard Gierlinger der uns zwar um Geld erleichtert, aber uns eine tolle neue Möglichkeit zur Himmelsbeobachtung geschaffen hat. (Georg Emrich)

Erste CCD Aufnahme mit dem neuen Antrieb.

Sonnenfleckengruppe im Primärfokus des 20cm Refraktors bei 2600mm Brennweite mit SBIG ST8 CCD Kamera und Glas Sonnenfilter.